logo

Menu

Neue Theaterstücke werden aufgeführt

Die Theater-AGs des Ubbo-Emmius-Gymnasium präsentieren das Theaterstück ,,Das Gespenst von Canterville" (nach der Erzählung von Oscar Wilde) und das Theaterstück ,,Wach auf!" (Zeitreise ins alte Rom von Marc Siebentritt). Beide Stücke werden am MONTAG,den 22. Mai 2017, um 16.30 Uhr, in Raum A24 und am DIENSTAG, den 23. Mai 2017, um 16.30 Uhr, in Raum A24 vorgeführt. Einlass ist jeweils von 16.15 Uhr bis 16.30Uhr. Die Dauer beträgt ca. 90 Minuten (keine Pause) Nach der Vorstellung bitten die Theatergruppen um Spenden. Danke!

 

!!!ACHTUNG!!! Wenn Sie eine der beiden Aufführungen sehen möchten, wenden Sie sich bitte an Frau Fette oder Herrn Preuß. Sie bekommen dann entweder ein BLAUES (für MONTAG) oder ORANGENES (für MONTAG)  Programmheft, das als EINTRITTSKARTE gilt. Bringen Sie das Programmheft also bitte zu der Aufführung mit, die Sie besuchen!

 

Hier folgen einige Informationen zum Inhalt:

In diesem Jahr verlassen wir die verträumte Atmosphäre unserer Doppelproduktion Die Zauberflöte – ein Sommernachtstraum (2016) und wenden uns dem sozialkritischen Sujet zu.

Das Gespenst von Canterville beginnt mit einer Art „Klanginstallation“. Es ertönt ein Prelude in cis-moll von S. Rachmaninoff und kreiert zu Beginn des Stückes nach der bekannten Erzählung von Oscar Wilde eine lastende Atmosphäre: Eine amerikanische Familie kauft ein englisches Schloss und zieht jetzt dort ein, sodass es seinen ehemaligen Besitzer und das seit 300 Jahren spukende Schlossgespenst nur so graust. Der moderne Mensch scheint häufig nichts mehr zu fürchten – ihn gruselt es nicht einmal mehr vor der eigenen Herzlosigkeit oder der Herzlosigkeit seiner Mitmenschen. Kann es in einer solchen Welt noch Erlösung geben?

 

Eine kaputte Gesellschaft durch ein kaputtes Miteinander (und ob es wieder repariert werden kann) – das ist der Link zum Stück über Mobbing. Mit einer Zeitreise ins alte Rom spüren wir der Frage nach:

Mobbing – ein neues Problem? Sophie, eine gute Schülerin, wird von Mandys Bande geärgert und gequält, ihre Freundinnen sehen jedoch weg… So ist eine Zeitreise ins alte Rom eine willkommene Gelegenheit, um dem Ärger zu entkommen. Ist es aber hier besser?

 

Seit 2011/2012 arbeiten die beiden Theater-AGs des Ubbo-Emmius-Gymnasiums in der derzeitigen Formation. Auf dem Spielplan der vergangenen Jahre standen überwiegend Doppelproduktionen: Eine KriminalkomödieDie Zauberfee von Oz (2012), Ausgewählte Sketche, u.a. von Loriot (2013), Aschenputtel (2014), Die singende PrinzessinRomeo und Julia (2015), Die Zauberflöte – ein Sommernachtstraum (2016), Das Gespenst von Canterville – Mobbing (2017).

Wir bedanken uns bei Herrn Waschkawitz und unseren Hausmeistern!

 

benannt hp