logo

Menu

Klassenfahrt der 8L und der 8PLF1

In der ersten Schulwoche haben die Klasse 8L und Klasse 8PLF1 eine Klassenfahrt nach Trier und nach Koblenz gemacht.

Wir stellen hier drei Schülerberichte der Klassen vor:

 

Besuch im Amphitheater Trier

Am Dienstag, den 14.8.2018 war der erste richtige Tag der Klassenfahrt in Trier. Zuvor, am Montag, waren wir, die Schüler der 8L und 8PLF1 und die Lehrer und Lehrerinnen Frau Maas, Frau Schindler, Herr Meyer und Herr Mocha nach einer langen Busfahrt angekommen. Das erste Ziel des Tages war das große Amphitheater in Trier und alle waren ein wenig aufgeregt, da fast niemand wusste, wie das Theater aussah. Nach einer kurzen Fahrt mit dem Bus waren wir an unserem Ziel, dem gigantischen Amphitheater in Trier angekommen. Begeistert liefen wir in kleinen Grüppchen auf den sandigen Arenaplatz des Theaters und jeder konnte sich gut vorstellen, wie hier früher einmal Kämpfe und andere Vorstellungen abgehalten wurden. Eine Viertelstunde konnten wir uns frei auf dem Platz aufhalten, in der wir fröhlich durch die kleinen Gänge marschierten und auf der von Gras überwachsenen Tribüne liefen. An beiden Seiten des Platzes führten alte Treppen in eine Art Keller. Der Raum war gut erhalten und auf dem feuchten Boden lagen moderne Bretter, die einen Weg bildeten. Nach der freien Besichtigung erzählte uns Frau Maas, unsere Lehrerin, ein paar interessante Fakten über das Amphitheater.

Wusstet ihr, dass im Amphitheater 20.000 Menschen Platz gehabt haben?

Danach sind wir zu einer anderen Sehenswürdigkeit gewandert und der Besuch des beeindruckenden Amphitheaters war zu Ende. Der Besuch hatte sehr viel Spaß gemacht und alle haben sich gut verstanden.

(Jannes, Gerke, Mareike, Lilith; 8PLF1)

 BB56587A E06C 43C5 B2B0 AD7E132BFD22 hp

 

Seilbahnfahrt in Koblenz


Am dritten Tag der fünftägigen Klassenfahrt nach Trier unternahmen wir, die Klasse 8 PLF1 und unsere Parallelklasse, die 8L, einen Tagesausflug nach Koblenz.

Nach der zweistündigen Busfahrt stiegen wir alle voller Vorfreude aus und liefen zur Seilbahnstation nahe der Festung Ehrenbreitstein.

Danach betraten wir eine modern aussehende Gondel. Diese Gondel kann insgesamt 21 Personen aufnehmen. In ca. 5 Minuten fuhren wir eine Strecke von 890 Metern mit der Geschwindigkeit von ca. 16 km/h. Nun konnten wir die atemberaubende Landschaft um Koblenz genießen. Aus 112 Meter Höhe betrachteten wir die vielen hohen Türme und Häuser, aber auch den Rhein genau, über den wir uns bewegten. Ein echt schöner Anblick, der sich nach der kurzweiligen Zeit schon wieder dem Ende zuneigte. Nach der Gondelfahrt besichtigten wir Koblenz vom Boden aus und erfreuten uns an den sich anschließenden Programmpunkten.


(Sophia, Janneke, Stella und Okka, 8 PLF1)

 

Am dritten Tag der Klassenfahrt unserer Klasse 8PLF1 und der 8L fuhren wir mit dem Bus nach Koblenz. Dort wollten wir mit der Seilbahn in die Stadt fahren und sie erkunden.
Sobald wir die Tickets in der Hand hielten, stürmten wir zur nächstbesten Gondel, um sicher zu sein, dass wir zusammen herunterfahren können. Die Gondel war von innen überraschend groß und von Glaswänden umgeben. Wir setzten uns in die erste Reihe, sodass wir eine unverstellte Sicht über die sich treffenden Flüsse Rhein und Mosel und über das berühmte Deutsche Eck hatten. Schon begann die Fahrt. Die Gondel bewegte sich entlang eines einzelnen Seiles zuerst steil nach oben. Mit freudiger Erwartung blickten wir der fast fünf minutigen Fahrt entgegen – zumindest die Personen ohne Höhenangst. Am höchsten Punkt der Seilbahn blickten wir voller Ehrfurcht über die 100 Meter unter uns liegende Stadt und kamen uns plötzlich ganz klein vor.
Nun fuhr die Seilbahn langsam einen kleinen Bogen nach unten. Wir nutzen die Zeit um Fotos und Videos zu machen. Schon bald näherte die Fahrt sich dem Ende. Als die Gondel aufsetzte, öffneten sich die Türen und wir konnten aussteigen.
Wir freuten uns schon auf die nächste Fahrt mit der Gondel, doch nun würden wir Koblenz erkunden.

(Marie, Kira, Leah, Lisha, Smilla; 8PLF1)

 IMG 20180815 114629341 hp

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok