logo

Menu

Schüler berichten über MIG

 

Schüler über MIG:

Das MIG-Projekt war sehr gut, man hat viel gelernt, auch in Bezug zum Finanzwesen und zum Leiten einer Firma bzw. und des Marketing. Man war auf sich selbst gestellt und konnte alleine Entscheidungen festlegen und hat am Ende ein Resultat erhalten. Ich würde das jederzeit wieder mitmachen. (Maxim Ashlak)

 

MIG ist ein Simulationsspiel, bei dem wir als Schüler in die Rollen von Vorstandsvorsitzenden schlüpfen konnten und durch Entscheidungen über Marketing und Produktion die Geschicke unseres Unternehmens lenken konnten.

Wir Schüler waren auf drei Unternehmen verteilt und wirtschafteten, wobei unser wirtschaftlicher Erfolg im PC errechnet wurde. Das Produkt, das wir vermarkten sollten, war eine Armbanduhr, wie wir selbst entschieden hatten. Das MIG-Spiel hat viel Spaß gemacht, war informativ und unser Gastgeber, die ORGADATA AG, sehr freundlich, da sie uns Gerätschaften, Räume, Kaffee, Kekse und sonstiges zur Verfügung stellte. (Luisa Kuhlmann)

 

Ich halte diese Veranstaltung für sinnvoll, da man viele Informationen über die Wirtschaft einer Firma erhalten hat. Man hat auch einen guten Einblick in das moderne Unternehmen ORGADATA bekommen. Von ORGADATA sind wir optimal mit Essen und Trinken versorgt worden. Alles in allem hat sich das Projekt sehr gelohnt, da man Spaß hatte und gleichzeitig etwas Sinnvolles gelernt hat. (Heiko Fleßner)

 

Ich fand MIG sehr spannend, da man als Vorstand für sein Unternehmen zuständig war und es auch zu verantworten hatte, wenn etwas schief ging. Außerdem hatte man in seinem Unternehmen einen guten Teamgeist, wodurch die Arbeit Spaß gemacht hat.MIG war eine tolle Erfahrung und hat einen guten Einblick ins Wirtschaftsleben gegeben. Ich kann es nur weiterempfehlen.(Malte Manssen)

 

Ich würde jeder Zeit wieder an einem solchen Planspiel mitmachen! Es war eine tolle Atmosphäre und trotz eines langen Tages nicht nur abwechslungsreicher, sondern auch wesentlich interessanter als ein durchschnittlicher Schultag. Dazu trugen eine tolle Gruppe, ein freundlicher und netter Spielleiter und ein zu Anfang kompliziertes, dann aber sehr ansprechendes Spielsystem bei. Abschließend bleibt eine schöne Erinnerung an eine tolle Woche, bei der man an jedem Abend schon den Ergebnissen des nächsten entgegenfieberte! (Lasse Röhrs)

 

Mir hat das MIG- Projekt sehr gut gefallen und ich denke, dass ich in dieser Woche sehr viel gelernt habe. Man hat Einblicke bekommen, die man sonst nicht bekommen hätte. Diese Woche hat einem selber gezeigt, ob man teamfähig ist oder nicht. Außerdem musste man seine Leistungen selber einschätzen, denn es gab nicht genug Zeit, damit alle alles zusammen machen konnten. Man konnte merken, dass alle Entscheidungen Folgen haben, egal ob positiv oder negativ. (Annika Tjabben)

mig_gruppe3

mig_3

mig_4

mig_5

mig_1

 

 

Unser Leitbild

Leitbild-banner-klein2012

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.