logo

Menu

DEUTSCH am Ubbo-Emmius-Gymnasium

Die folgenden Dateien befinden sich in Bearbeitung

Überblick  
1. Lernmittel und Operatoren
2. Hauscurriculum 5. Klasse und 6. Klasse
3. Hauscurriculum 7. Klasse und 8. Klasse
4. Hauscurriculum 9. Klasse und 10. Klasse
5. Leistungsmessung und Leistungsbewertung
6. Leistungsbewertung im Bereich mündliche und sonstige Lernleistungen in der Sek. I und Sek II
7. Kolleginnen und Kollegen der Fachschaft Deutsch
   

Weihnachtsgedichte der 9L

Die Weihnachtszeit

von Wenke H.

Wenn die Schneeflocken fallen
und die Weihnachtsglocken hallen,
wenn die Duftkerzen brennen
und die Rentiere rennen,
wenn der Christbaumschmuck plaudert

und uns ein Lächeln ins Gedicht zaubert,
wenn die Kuschelsocken bereit liegen

und die Schneebälle durch die Gegend fliegen,
wenn die Weihnachtsfilme laufen

und die Eltern Lebkuchen kaufen,
wenn der Kamin knistert

und die Familie wispert,
wenn sich die Weihnachtspost auf die Reise macht

und man mit jedem lacht,
wenn die Geschenke werden eingepackt

und Oma leckere Plätzchen backt,
wenn die Vorfreude steigt

und sich niemand mehr beschweigt,
wenn die letzte Kerze angezündet wird

und sich kein Kind mehr ziert,
dann weißt du, es ist so weit,

endlich beginnt die Weihnachtszeit!

Das frohe Fest

Weihnachten ist wunderbar,
die Kerzen stehen schon Wochen da.
Die Familie trifft aufeinander,
nun gibt's kein Auseinander.

Zusammen geht's zum Gotteshaus,
wir ziehen uns die Jacke aus.
Schöne Lieder wollen wir singen,
wenn die Töne der Orgel erklingen.

Der Braten wird in den Ofen geschoben,
man hört die Familie den Weihnachtsbaum loben.
Aus der Küche kommt ein Duft
und erfüllt uns die Weihnachtsluft.

Beim Essen wird viel gelacht
und nicht an Probleme gedacht.
Heute gibt es nur Besinnlichkeit,
denn Weihnachten ist eine frohe Zeit.

 

 

Wundervolle Weihnachtszeit
von Erik S. und Wenko v.L.


In der wundervollen Weihnachtszeit,
sobald es wieder eifrig schneit,
im Fernsehen wieder diese Filme laufen,
alle ihre Geschenke kaufen,
auf dem Weihnachtsmarkt sich besaufen

und dann diese Zeit genießen.

In der wundervollen Weihnachtszeit,
sobald es wieder eifrig schneit,
spielen die Kinder wieder im Schnee,
dann gibt's am Heiligabend Reh.
In dieser Zeit sind die Kirchen voll
und alle glauben an Gott, wie toll!

In der wundervollen Weihnachtszeit,
sobald es wieder eifrig schneit,
dann ist es wieder Zeit dran zu denken,
auch seiner Familie mehr Zeit zu schenken
und zu lieben seine Schätzchen

mit selbstgeback‘nen leckren Plätzchen.

In der wundervollen Weihnachtszeit,
sobald es wieder eifrig schneit,
heißt es wieder Yolo und Swag,
der Weihnachtsmann, der ist jetzt weg!

 

 

Weihnachtszeit
von Jaane N. und Jara H.


Weihnachten ist, wenn wir Lieder singen,
eine schöne Zeit verbringen,
viele bunte Kekse backen,
während wir die Geschenke verpacken.

Weihnachten ist, wenn die Barmherzigkeit überwiegt
und der Frieden siegt,
wenn wir Glühwein trinken,
während die Lichter vom Weihnachtsmarkt blinken.

Weihnachten ist, wenn wir Tannenbäume schmücken

und Kinder mit Gedichten entzücken.
Wenn die Glocken der Kirche erklingen
und die Engel Freude bringen.

 

 

Die Weihnachtszeit

Von Ole M.

Wenn die Kinder voll Vorfreude draußen spielen,
wenn ihre Gelächter über die Straßen hallen,
wenn kleine Eiskristalle vom Himmel fallen,
dann ist es soweit, es ist Weihnachtszeit.

Wenn Mama mit Weihnachtsschmuck durch die Wohnung rennt,
wenn Papa den Weihnachtsbaum im Garten aufstellt,
wenn die erste Kerze brennt,
dann ist es soweit, es ist erster Advent.

Wenn Weihnachtsdüfte in der Luft liegen,
wenn Plätzchen gebacken werden bis sie durch die Lüfte fliegen,
wenn die zweite Kerze brennt,
dann ist es soweit, es ist zweiter Advent.

Wenn Weihnachtsmärchen angesehen werden,
wenn Glühweine getrunken werden,
wenn die dritte Kerze brennt,
dann ist es soweit, es ist dritter Advent.

Wenn man nur noch ein Türchen öffnen kann,
wenn man es kaum noch erwarten kann,
wenn die vierte Kerze brennt,
dann ist es soweit, es ist vierter Advent.

Wenn es zum Essen leckere Gans gibt,
wenn die ganze Familie zusammensitzt,
wenn sie singt, sich freut und glücklich ist,
wenn Geschenke unter dem Weihnachtbaum liegen und alle Kerzen am Baum brennen,
dann, ja dann ist Weihnachten.

 

 

Weihnachtszeit

Von Leonie R. und Annika W.


Es wird dunkler, dunkler, immer dunkler,
bis wir werden wieder munter.
Wenn das Leuchten erscheint,
ist es mit uns gut gemeint.

Sanfte Töne, süßer Duft
erfüllen uns die Weihnachtsluft.
Man sitzt zusammen, findet Zeit
und fragt sich: Wann ist‘s soweit?

Das Gefühl macht sich in uns breit,
voll Liebe und Geborgenheit.
Zeit für Liebe und Gefühl,
heute ist‘s nur draußen kühl.

Weihnachten ist nicht nur Geschenke schenken,
sondern auch mit dem Herzen denken.
Die Herzen werden weit,
so ist sie, die Weihnachtszeit.

 

 

Ein Weihnachtsgedicht
von Rebecca T.


Wenn die Schneeflocken fallen
Und die Weihnachtsglocken Hallen,
Wenn die Kerzen brennen
Und die Rentiere rennen,
Wenn Plätzchen ihren Duft verbreiten
Und die Kinder ihre Augen weiten,
Wenn die Läden sich langsam leeren
Und die Familien bescheren,
Wenn der Schmuck ausgepackt wird
Und das Kind in der Schule ein Gedicht kreiert,
Wenn die Ferien beginnen
Und allemal Butterplätzchen sinnen,
Wenn sich die Herzen weiten
Und die Kinder auf der Ungeduld reiten,
Dann ist allen klar:
Alles was mal war
Ist nun vergeben in dieser Zeit,
In der Weihnachtszeit

 

 

Der etwas andere Weihnachtsabend

Von Ilka K. und Gadha N.

Familientreffen werden wichtig,
Schneegestöber werden nichtig.
Alles ist wohl geschmückt
und der Tisch bestückt.

Der Adventskalender ist ausgenommen
und Opa hat beim Spiel gewonnen.
Oma die Plätzchen verziert,
Paul ist um den Weihnachtsbaum spaziert.

Denn die Presente liegen drunter,
genauso wie der Günter.
Der Glühwein war zu viel,
drum spielen wir ein Spiel

Der 1. zwickt ihn in die Nase,
der 2. ins Gesäß,
der 3. weckt ihn aus der Phase.
Ja, das Weihnachtsfest ist gemäß.

 

 

Weihnachtszeit, oh Weihnachtszeit

Von Ida F. und Thea H.

Weihnachtszeit, oh Weihnachtszeit,
Jetzt bin ich für dich bereit,
Meine Freude ist schon groß,
Und jetzt geht es endlich los.

Die Bescherung kann beginnen,
Doch dazu muss man erst das Würfelspiel gewinnen,
Die Kinder tragen Gedichte vor
Und es klingt ein Engelschor.

Doch, nanu, wer klopft denn noch so spät ans Fenster ran?
Das ist doch der Weihnachtsmann.
Er hat seine Taten geschafft
Und hat noch einen Wunsch:
Nein, es ist kein Orangensaft,
Sondern eine Tasse Apfelpunsch.

 

 

Weihnachtsgedicht
von Ben S.


Wenn du Weihnachtszeit beginnt,
kommt die Familie zusammen,
die Zeit für Besorgungen rinnt,
und geschmückt werden die Tannen.

Wenn die Weihnachtszeit beginnt,
und man kann schöne Zeit verbringen,
und man den Adventskranz schmückst,
um am Weihnachtsbaum Lieder zu singen.

An Weihnachten werden Plätzchen gebacken,
und viele Geschenke sind zu verpacken,
und es erklingt wunderschöne Weihnachtsmusik.

 

 

Weihnachtszauber
von Lana P.


Wenn es draußen glitzernd schneit,
ist es bis Weihnachten nicht mehr weit.
Geheimnisse liegen in der Luft
und dann noch dieser süße Duft:
Nach Zimt und Apfel wohl bekannt,
kommen all die Kinder angerannt.
Und wenn das warme Kaminfeuer knistert
und der kalte Wind leise flüstert,
wenn einen der Lebkuchenduft betört
und man die Kirchenglocken hört,
die Kinderwangen sich rosig färben,
in der Kälte, wo sie spielen und glücklich werden.
Wenn die Familie zusammensitzt
und du am heißen Glühwein nippst,
wenn die erwärmende Musik erklingt
und der Weihnachtssänger singt,
dann ist es still und wir bestreuen
Vanillekipferl mit Puder und freuen
uns auf den schimmernden Tannenbaum,
der funkelt und glitzert wie im Traum.
Mit goldenen Ketten schön verziert
und die Kugeln perfekt platziert.
Wenn wir bunte Weihnachtsbeleuchtung sehen weit und breit,
und ja, dann weiß man, es ist soweit,
jetzt endlich beginnt die Weihnachtszeit.

 

 

Weihnachtstraum

Von Kaya K, Alida B. und Johanna T.

Es ist jetzt endlich soweit:
Nun beginnt die Weihnachtszeit.
Das Haus ist erleuchtet vom wunderbaren Kerzenschein,
Neben der 1. Kerze trinken wir schon heißen Glühwein.

Im ganzen Raum ist Plätzchenduft
Und Weihnachtsstimmung liegt in der Luft.
Die Zeit zur Weihnacht rennt,
Weil jetzt schon die 2.Kerze brennt.

Draußen im Schnee ist es zwar kühl.
Doch im Herzen wächst schon das weihnachtliche Gefühl.
Weihnachten ist Zeit zum Scherzen,
Am Adventskranz brennen schon drei Kerzen.

Auf denn Weihnachtsmarkt trinken wir warmen Punsch,
Und sagen dem Weihnachtsmann unseren Wunsch.
Es weihnachtet, wenn wir aneinander denken,
während uns nun schon vier Kerzen Licht schenken.

Gekommen ist heut' endlich der Weihnachtstag.
Wir warten gespannt, wann der Weihnachtsmann kommen mag.
Während wir im Gottesdienst Lieder singen
Und mit großer Freude im Takt schwingen,
Legt dieser die Geschenke unter den leuchtenden Baum.
Oh, was ein lieblicher Weihnachtstraum!

Weinachten .20151

DSC 7677 HP

DSC 7672 HP

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok