logo

Menu

Portugalaustausch 2015

Dieses Jahr gab es eine bis jetzt einmalige Gelegenheit zu einem Austausch mit einer portugiesischen Schule, die Agrupamento de Escolas D. João II in Caldas da Rainha, einer Stadt ca. 80 km nördlich von Lissabon. Nach langer Vorbereitung fand dieser nun vom 11. bis zum 16. Oktober statt, und so wurden wir - 11 Schülerinnen und 1 Schüler des 9. Jahrgangs in Begleitung von Herrn Pauer und Frau Strube - nach einer langen Anreise am Lissaboner Flughafen von unseren Austauschschülern abgeholt. Wir fuhren in das einstündig entfernte Caldas da Rainha, wo wir gleich in der Schule von unseren Gastfamilien mit einem leckeren und reichhaltigen portugiesischen Willkommensbüfett empfangen wurden.

Am nächsten Tag fing die Schule um 8:30 Uhr an. Nach einer kurzen Schulführung gestalteten unsere Austauschschüler eine Portugiesischstunde für uns. Im Anschluss hielten wir eine Präsentation über unsere Heimatstadt Leer und unsere Schule und gaben eine Deutschstunde. In der Portugiesisch­stunde lernten wir u.a. die Wörter Bom Dia (Guten Tag), Olá (Hallo) und Ciao (Tschüss). Am Nachmittag nahmen wir an einer Stadtführung durch Caldas teil.

Am Dienstag fuhren wir mit dem Bus nach Lissabon und besuchten den Stadtteil Belém (portg. für Bethlehem). Nach der Besichtigung eines Museums über die Geschichte Lissabons und anschließender Freizeit wurden wir abends wieder mit dem Bus nach Caldas gebracht.

An den weiteren Tagen führte uns der Mann, der den Austausch betreuenden Lehrerin durch die mittelalterliche Stadt Óbidos. Danach fuhren wir zu einem Strand mit atemberaubendem Ausblick. Leider waren die Wellen zu hoch, um dort baden zu gehen. Zurück in Caldas kam noch eine Journalistin an die Schule, um Frau Strube und Herrn Pauer über den Austausch zu interviewen. Der Artikel ist online unter http://jornaldascaldas.com/Doze_estudantes_alemaes_em_intercambio_na_Escola_Basica_D_Joao_II abrufbar.Den Tag haben wir dann auf einer Abschlussparty im Bowlingcenter nach einer Runde Bowling mit Pizza ausklingen lassen. Zudem hatten wir noch genügend Freizeit, in der wir mit unseren netten Gastfamilien Ausflüge unternommen haben. Sehr beeindruckt hat uns das Wissen einer portugiesischen Schülerin, die die Stadtführungen in Caldas übernommen hatte und uns mit ihren Beiträgen begeisterte.

Am Freitag landeten wir mit schönen, neuen Eindrücken im deutlich kühleren und regnerischen Hamburg.

Abschließend ist zu sagen, dass Portugal ein wunderschönes Land mit einer sehr herzlichen Kultur ist.

 

Geschrieben von Anna K., Katharina K., Marie B., Isabella F. und Laura S.

 

DSCN1682

 

DSCN1697

 

DSCN1870

 

DSCN1898

Unser Leitbild

Leitbild-banner-klein2012

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok