logo

Menu

MINT-Camp für Ökologie

Vom 08.09. bis zum 11.09. war ich bei einem MINT-Camp für Ökologie in Moers (Nordrhein-Westfalen). Es hat sehr viel Spaß gemacht, weil man neue Menschen aus ganz Deutschland kennengelernt und mit ihnen viel unternommen hat. Außerdem war es sehr interessant, da wir zum einen viele interessante Ideen für einen späteren Beruf vorgestellt bekommen haben und zum anderen Dinge, die wir im Biologieunterricht meist nur theoretisch lernen, praktisch durchgeführt haben.

Nachdem wir alle am Sonntagnachmittag angekommen waren, gab es nach der Begrüßung einige Vorträge von Schülern des Adolfinum zur Niers. Das ist ein Fluss, der parallel zu Maas und Rhein verläuft. Danach hörten wir noch weitere Vorträge zu den Renaturierungsmaßnahmen an der Niers von Mitarbeitern des Planungsbüros Lange. Auch die Hochschule Rhein-Waal stellte uns ihre Studiengänge sowie die unterschiedlichen Forschungsprojekte vor. Zu einem der Projekte bekamen wir eine Flugshow eines Quadrocopters. Zum Programm gehörte auch eine Führung durch das Klärwerk Mönchengladbach-Neuwerk.

Das Wetter war zwar nicht das beste, aber wir waren trotzdem viel draußen und haben an der Niers biologische, chemische und physikalische Gewässeruntersuchungen mit Hilfe des Niersverbandes durchgeführt.

Neben dem naturwissenschaftlichen Teil wurden auch auch einige Freizeitaktivitäten wie Klettern und Bowlen angeboten.

Insgesamt waren es sehr lehrreiche und schöne Tage, die viel Wissen, viel Spaß und neue Bekanntschaften mit sich gebracht haben. Wenn ihr Freude an den Naturwissenschaften habt, dann wird ein MINT-Camp das richtige Angebot für euch sein.

Rieke Meyer

 

Fischen mint camp

 

Tiere fangen hp

 

chemische Untersuchung hpbearbeitet

Unser Leitbild

Leitbild-banner-klein2012

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok