logo

Menu

66. Große Weihnachtsrunde in der Reformierten Kirche

 Die 66. Große Weihnachtsrunde in der Reformierten Kirche

Die Große Weihnachtsrunde, dieses aus der Vorweihnachtszeit in Leer nicht mehr wegzudenkende Konzert, entstand in der unmittelbaren Nachkriegszeit. Kantor Kurt Schulz, sein Nachfolger Gunther Lüdeke und nun Karl-Ludwig Kramer als Chorleiter der Kantorei und Musiklehrer am UEG entwickelten die Weihnachtsrunde unter Beteiligung verschiedener Ensembles wie dem Posaunenchor Leer, dem Schulchor des Ubbo-Emmius-Gymnasiums und dem Ostfriesischen Kammerorchester weiter.


Am dritten Adventssonntag, dem 15.12.13, um 17 Uhr fand die Weihnachtsrunde in der gewohnten Form statt:


Das Publikum sang in der festlich geschmückten Kirche als Gemeinde alte Advents- und Weihnachtslieder, unterbrochen von konzertanten Darbietungen des Organisten der Reformierten Kirche Winfried Dahlke mit Advents-Choralbearbeitungen von J. S. Bach und J. Rheinberger, des Posaunenchors Leer unter seinem Leiter Jürgen Dannen mit einem Stück von H. J. Eißler und des Ostfriesischen Kammerorchesters (Leitung: Christoph Beyer) mit der Streichersinfonie in G-Dur von G. M. Monn.


Im Mittelpunkt des Konzerts stand das „Magnificat“ von Johann Sebastian Bach, eine große weihnachtliche Komposition mit Arien, Ensembles und Chören, gestaltet vom Kinderchor am UEG, der Kantorei und dem Schulchor des Ubbo-Emmius-Gymnasiums. Solisten waren Katharina Lücht (Sopran) und Marten Groeneveld (Bass). Die Leitung hatte Karl-Ludwig Kramer.

20131215-18.11.47-IMG 1467-hp

20131215-18.14.02-IMG 1469-hp

Chor

Orchester

Unser Leitbild

Leitbild-banner-klein2012

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok