logo

Menu

Patenschaften für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5

Der Übergang von der Grundschule zum Gymnasium bringt für die Schüler große Veränderungen mit sich, z.B.:

  • einen Wechsel an eine deutlich größere Schule,
  • für viele die ersten Busfahrten zur Schule, zum Teil über weite Entfernungen,
  • Klassen mit viel mehr Schülern als in der Grundschule.

 

Seit dem Sommer 2006 finden jeweils vor den Sommerferien Treffen mit interessierten Schüler/innen der achten Klassen statt, die zu Schuljahresbeginn als Neuntklässler in Teams Patenschaften für Kleingruppen der neuen Schüler übernehmen. Dazu gehören folgende Aufgaben:

  • Die Paten zeigen den neuen Schülern an ihrem ersten Schultag die Schule.
  • Sie organisieren eine Schulrallye für den zweiten Schultag, die sie eigenständig durchführen.
  • In den ersten Tagen helfen sie als Buspaten den Fünftklässlern, nach Unterrichtsschluss den richtigen Schulbus zu finden.
  • Die Paten stehen den Fünftklässlern auch über die ersten Tage hinaus als Ansprechpartner zur Verfügung.

Jährlich finden sich viele Interessierte aus den achten Klassen, oft sind es bis zu einem Drittel der Schüler/innen eines Jahrgangs, und es stellt sich heraus, dass das Patenschaftsprogramm nicht nur eine Hilfe für die neuen Schüler an unserer Schule ist, sondern zusätzlich die Sozialkompetenz der Neuntklässler stärkt und die Kontakte zwischen Schülern unterschiedlicher Jahrgänge fördert.

Organisiert wird das Projekt in der Regel von den Initiatoren Ulrike Helbig und Sylvia Bley.

 

patensystem 1-hp

Hp2

DSC 4007

DSC 3981

 

 

 

Unser Leitbild

Leitbild-banner-klein2012