logo

Menu

„Vom Tee mit Kluntje zum High Tea mit der Queen“ - Auftaktveranstaltung zu Alumni digital

Am Donnerstag, den 22. April 2021, fand die Auftaktveranstaltung von Alumni digital unter dem Titel „Vom Tee mit Kluntje zum High Tea mit der Queen“ statt. Dies ist eine neue Veranstaltungsreihe zur beruflichen Orientierung am UEG. Karin Klink, ehemalige Schülerin des UEG aus dem Abiturjahrgang 1991, erzählte ihre Sicht auf Karrierechancen von Frauen und berichtete dabei aus ihrem reichhaltigen Erfahrungsschatz als weibliche Führungskraft und Personalmanagerin.

Nach dem Grußwort von Frau Wieligmann gab Karin Klink den Zuhörern und Zuhörerinnen einen Eindruck von Vorurteilen gegenüber Frauen und Männern bzw. Mädchen und Jungen und sprach darüber, wie viele Führungspositionen in großen Unternehmen von Frauen besetzt sind. Im Vergleich mit anderen Ländern schnitt Deutschland leider auch gar nicht so gut ab, wie man eigentlich denken würde. Genauso gibt es Vorurteile bzw. Vorstellungen über Berufe oder Berufswege über Menschen, die aus einer bestimmten Gesellschaftsschicht kommen. Studien belegen, dass sich immer noch deutlich mehr „Akademikerkinder“ – deren Eltern also studiert haben – als Kinder aus „Arbeiterfamilien“ für ein Studium entscheiden. Diesen Vorurteilen hat Karin Klink getrotzt.

Sie kommt gebürtig aus Ditzumerverlaat, einem kleinen Dorf im Rheiderland. Ihr Vater war Elektriker und ihre Mutter Hausfrau, somit stammt sie auch aus einer „Arbeiterfamilie“. Im Jahr 1991 machte sie ihr Abitur am UEG. Kurz darauf ging es an die Universität Osnabrück. Nach einem Semester Sozialwissenschaften war klar, dass das Studienfach nicht so ganz passte und so wechselte sie in den Studiengang der Wirtschaftswissenschaften (BWL). Das Angebot eines Auslandsstudienjahres nutzend, ging es 1996 nach Nordengland an die University of Hull. Mit dem Studienabschluss Master in Management Systems blieb sie in England und lebte und arbeitete weitere sieben Jahre in London. Karin Klink arbeitete in verschiedenen Positionen im Personalbereich und in der Führungskräfteentwicklung bei Firmen wie der Unternehmensberatung Accenture, dem Industriekonzern Siemens und den Berliner Verkehrsbetrieben.

Aktuell ist sie Personaldirektorin bei Here Technologies, einem Unternehmen mit ca. 1000 Mitarbeitern in Deutschland und fast 9000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit.

 

In ihre Präsentation baute sie an verschiedenen Stellen interaktive Elemente ein, indem Sie den Zuhörerinnen und Zuhörer Quizfragen stellte und diese dann abstimmen ließ. Nach ihrer spannenden Präsentation über ihren Karriereweg hatten Schüler und Schülerinnen sowie Lehrer und Lehrerinnen die Möglichkeit noch offene Fragen zu stellen. Davon gab es sehr viele, die Karin Klink alle beantwortete, wobei sie auch sehr persönliche Einblicke in ihre Zeit in England, zwischen Karriere und Familie als alleinerziehende Mutter von drei Kindern, gab.

Abschließend gab sie die folgenden nützlichen Karrieretipps: 1. Traut euch! 2. Sucht euch Vorbilder! 3. „Karriere ist konstantes Lernen“ (Zitat von Andrew Stephen Grove, dem Mitgründer von Intel) und ganz generell: THINK BIG!

 

Vielen Dank für diese sehr inspirierende und auch motivierende Präsentation, die vielen Zuhörern und Zuhörerinnen wertvolle Denkanstöße gegeben hat.

 

Klink6hp