logo

Menu

POLITIK-WIRTSCHAFT am Ubbo-Emmius-Gymnasium

    Überblick
1.   Bildungsbeitrag des Faches
2.   Lehr- und Lernmittel
 3.   Kolleginnen und Kollegen der Fachschaft Politk-Wirtschaft
 4.   Hauscurriculum 8
 5.   Hauscurriculum 9
 6.   Hauscurriculum 10
7.   Hauscurriculum 11
 8.   Leitfaden für Vorbereitung und Auswertung eines Berufspraktikums
9.   Schulcurricula für die Q1, Q2, Q3, Q4 
10.    Leistungsmessung und Leistungsbewertung
 11.   Informationen für Schülerinnen und Schüler vor der Kurswahl für die Qualifikationsphase

12

 

Wichtige Links zum Fach Politik-Wirtschaft

Noch kein Abi und schon Manager im Vorstand

In der Woche vom 29.06. bis 03.07.2015 fand das Planspiel MIG beim Gastgeber ORGADATA statt. 24 Schülerinnen und Schüler erlebten eine spannende und ereignisreiche Woche in optimaler Umgebung. Geleitet wurde das Spiel vom Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft (BNW).

Bei MIG, dem Management Information Game, das 24 Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs gespielt haben, fällten die Vorstände der drei Firmen Royality AG, Betatron AG und Pro-Tech AG Entscheidungen, bei denen Millionensummen bewegt und „nebenbei“ viele Kenntnisse der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre vermittelt wurden. Nicht nur das: Die drei Firmen bekamen zu Beginn des Spiels von Spielleiter Thomas Kühn (BNW) den Auftrag, eine interaktive Handyhülle zu entwickeln, zu bewerben und auf dem Markt erfolgreich zu platzieren. Um dies zu erreichen, ließen sich die Vorstände einiges einfallen. So wurden Filme gedreht, Flyer und Plakate gestaltet und Präsentationen vorbereitet.

Die Präsentation und Bewerbung der Produkte im Business-Dress vor den potenziellen Einkäufern erfolgte am Donnerstagabend im Alten Rathaussaal der Stadt Leer. Vertreter der regionalen Wirtschaft sowie Lehrer des UEG und die Eltern waren anwesend und übernahmen die Rolle der „Einkäufer“, die im Anschluss an die Präsentationen den Vorständen auf den Zahn fühlten und kritische Fragen stellten. Alle drei Firmen waren darauf aber bestens vorbereitet und konnten mit ihren Antworten überzeugen. Abschließend wurde mithilfe von Stimmkarten die Präsentation gewählt, die an dem Abend am besten bei den Gästen ankam: Auf dem ersten Platz lag die Pro-Tech AG, gefolgt von der Betatron AG und der Royality AG.

Am Freitagvormittag erfolgte - wieder im Hause ORGADATA - die Abschlussbilanz der verschiedenen „Spieljahre“.

Die Firma ORGADATA mit Andreas Meinders als Betreuer erwies sich als idealer Gastgeber. Und MIG sollte für interessierte Schülerinnen und Schüler des UEG auch in den folgenden Schuljahren auf jeden Fall gespielt werden! Gerne auch wieder bei ORGADATA!

 

mig1

 

mig2

 

mig3

 

OZ vom 04. Juli 2015

oz04072015

 

Sonntags-Report vom 12. Juli 2015

MIG SR klein

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.