logo

Menu

Sie verbrennen Dein Heiligtum

„Sie verbrennen Dein Heiligtum”

VERANSTALTUNG Leeraner gedachten der Pogromnacht von 1938

LEER / GER - Gestern Abend wurde in Leer der Pogromnacht mit einem Gottesdienst und einer Kranzniederlegung an der Synagogengedenkstät­te gedacht. Etwa 250 Leeraner waren zu der Veranstaltung gekommen.

Vor 67 Jahren wurden in der Nacht vom 9. auf den 10. November auch in Leer Ju­den aus ihren Wohnungen ge­prügelt und durch die Stadt zum Viehhof getrieben. Gleichzeitig ließ die SA die Sy­nagoge an der Heisfelder Stra­ße niederbrennen.

Den Gedenkgottesdienst in der Baptistenkirche hielt Dia­kon Theodor Niehoff von der Gemeinde St. 'Michael. Im Mittelpunkt der Verkiind`i­gung stand der 74. Psalm: „Sie verbrennen Dein Heiligtum, bis auf den Grund entweihen sie die Wohnung Deines Namens” Den Gedenkkranz legte Bürgermeister Wolfgang Kell­ner nieder.

Kai Pohlmann (vorne rechts) las zusammen mit anderen Schülern des Ubbo-Emmius-Gymnasiums die Namen aller umgekommenen Leeraner Juden vor. Bürgermeister Wolfgang Kellner (Zweiter von rechts) hielt eine kurze Ansprache.

9nov05-3.jpg

Foto: Wolters

OZ 10. Nov. 2005

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.